Vorsteuervergütung aus Tschechischen Republik

Der Vergütungszeitraum für Vorsteuervergütungen aus der Tschechischen Republik beträgt derzeit mindestens 3 Monate und maximal 1 Kalenderjahr. Anträge sind bis zum 30.06. des Folgejahres abzugeben. Eine Fristverlängerung ist nicht möglich.

Für Vierteljahresanträge beträgt die Mindestantragssumme 10.000 CZK und für Jahresanträge 20.000 CZK.

Erstattungsfähig sind Vorsteuern aus:

  • Lkw-Kraftstoff (Diesel und Biodiesel)
  • Messe- und Ausstellungskosten
  • Kfz-Kosten (Verkauf, Reparatur und Miete, sofern das Fahrzeug zur Beförderung von mehr als neun Personen genutzt wird)

In der Tschechischen Republik besteht, wie in der Schweiz, Fiskalvertretungspflicht. Auch hier muss ein Vertreter mit Wohn-. und Geschäftssitz in der Tschechischen Republik genannt werden.

Erstattungsbehörde:

Finanční úřad pro Prahu 1.
Štěpánská 28
ČZ – 11233 PRAHA 1
Tel.: (+420) 224 043 011
Fax: (+420) 224 043 198

eMail: vies.dph@mfcr.cz
Internet: http://cds.mfcr.cz

My Google+ profile

andere Nutzer suchten nach:

  • vorsteuervergütungsverfahren+tschechische+republik
  • prahu tschechisch
  • umsatzsteuervergütungsverfahren tschechien
  • umsatzsteuerverguetungsverfahren tschechien
  • reparatur tschechien Mehrwertsteuer

Einen Kommentar hinterlassen

  

  

  

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Vorsteuervergütung aus Spanien

Der Vergütungszeitraum für Vorsteuervergütungen aus Spanien beträgt derzeit mindestens 3 Monate und maximal 1 Kalenderjahr. Anträge sind bis zum 30.06....

Schließen