Das leidige Problem der Steuererklärung kostengünstig lösen

Noch bis vor einiger Zeit gab es vom Finanzamt Vordrucke, die man daheim in aller Ruhe ausfüllen, unterschreiben und dem Fiskus schicken konnte. Doch diesen Service haben die Finanzämter eingestellt. Sie wollen sich selbst die Arbeit einfacher machen, indem sie nur noch die digitale Übermittlung der notwendigen Daten zulassen. Leider haben sich die zu erwartenden Bearbeitungszeiten dadurch bei vielen regionalen Finanzämtern nicht verkürzt.

Welche Hilfen gibt es bei der Steuererklärung?

Die Steuereklärung kann man auch online mit Hilfe von SaaS Lösungen abgeben.Das Kürzel SaaS steht für „Software as a service“. Das heißt, dass der Kunde kein ganzes Bündel an Software kaufen muss, sondern nur für die Dinge zahlt, die er auch tatsächlich nutzt. Praktisch ist, dass die Software nach dem Prinzip arbeitet, die auch für die Browserspiele benutzt wird. Es sind kein Download und keine Installation erforderlich. Der zweite Pluspunkt ist die Zusammenarbeit mit dem Elster-Programm. Elster ist das Kürzel, das offiziell für die elektronische Steuererklärung verwendet wird. Um diese Notwendigkeit kommt niemand mehr herum, weil die Finanzämter keine papierene Steuererklärung mehr annehmen.


Was ist mit der notwendigen Signatur bei den SaaS Lösungen?

Ab August 2013 nehmen die Finanzämter keine Steuererklärungen mehr ohne Authentifizierung entgegen. Angeboten werden verschiedene Lösungen. Die kostenlose Variante mit einer Sicherungsdatei ist an einen bestimmten Rechner gebunden. Als wesentlich flexibler erweist sich der USB-Stick, der allerdings kostenpflichtig ist. Er kann an jeden Rechner gesteckt werden und übermittelt die Signatur-Daten an das Elster-Programm. Wer für die Lohnsteuererklärung Software als abrufbaren Service nutzt, ist also mit diesem Stick gut beraten.

Bieten die Lohnsteuerprogramme auch Erklärungen an?

Selbstverständlich gibt es bei den Saas Lösungen zur Abgabe der Lohnsteuererklärung auch fachkundige Unterstützung bei der Frage, was in welche Position der Fragebögen gehört. Diese Erklärungen gehen weit über den Umfang hinaus, den das Elster-Programm selbst zu bieten hat. Bisher hat es die Bundesregierung leider noch nicht geschafft, den Wust an Formularen auf die bereits mehrfach in Aussicht gestellte „Bierdeckel-Steuererklärung“ zu reduzieren. Vor allem bei den zahlreichen Anlagen dürfte so mancher Steuerpflichtige etwas überfordert sein. Deshalb stellen die Hilfsprogramme für die Steuererklärung zu Beginn einige allgemeine Fragen. Anhand der Antworten wählt das Programm dann die notwendigen Anlagen zur Steuererklärung aus.

andere Nutzer suchten nach:

  • papierene steuererklärung

Einen Kommentar hinterlassen